Aufgaben und Struktur

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) ist der Spitzenverband der deutschen Busbranche und vertritt die Interessen der privaten und mittelständischen Unternehmen aus dem Bereich Personennahverkehr, Bustouristik und Fernlinienbus gegenüber der Politik und Öffentlichkeit.

 

Der bdo setzt sich dafür ein, das Ansehen der privaten Omnibusunternehmer in Politik und Öffentlichkeit nachhaltig zu fördern und die gesetzlichen Rahmenbedingungen im Bereich der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland entsprechend den praktischen Notwendigkeiten und den wirtschaftlichen Erfordernissen der privaten Omnibusunternehmer mit zu gestalten.

 

In enger Abstimmung mit den Landesverbänden sollen Strategien und praktische Empfehlungen zur Förderung der Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit der privaten Omnibusunternehmer, insbesondere in den Geschäftsbereichen Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), Bustouristik und Fernlinienbus erarbeitet werden. Gleichzeitig will der bdo die Öffentlichkeit über Vorzüge des Verkehrssystems Omnibus informieren.

 

Die föderale Struktur des bdo Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer, getragen durch die Landesverbände, ermöglicht den Unternehmen ein hohes Mitspracherecht bei der Formulierung und Artikulation ihrer Interessen gegenüber Medien, Politik und Verbrauchern. In enger Abstimmung mit den Landesverbänden werden Strategien und praxisbezogene Empfehlungen zur Förderung der Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit der privaten Omnibusunternehmer, insbesondere in den Geschäftsbereichen Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), Bustouristik und Fernlinienverkehr, erarbeitet und vorgegeben.

Eine besondere Bedeutung haben hierbei auch die verschiedenen Ausschüsse des bdo, die regelmäßig zusammentreffen. Sie weisen auf aktuelle Entwicklungen im privaten Busgewerbe hin und definieren Zielvorgaben für den bdo. Die Landesverbände geben den Mitgliedern vor Ort vielfältige Unterstützung. Sie bieten darüber hinaus viele Leistungen für die Unternehmen, die nur den Mitgliedern vorbehalten sind und somit entscheidende Wettbewerbsvorteile darstellen.

 

Der bdo ist national wie international breit aufgestellt. Die Landesverbände und der bdo sind als Sachverständige in unzähligen Arbeitsgruppen auf Landes- und Bundesebene involviert. Dadurch wird es möglich, die Interessen des Gewerbes nachhaltig zu vertreten und mit den politischen Verantwortlichen in einen konstruktiven Austausch zu treten.

 

Gewerbepolitische oder bustouristische Themen können somit umfassend gegenüber den politischen Entscheidungsträgern kommuniziert werden. In der Vergangenheit konnte sich der bdo erfolgreich für seine Mitgliedsunternehmen einsetzen.

Direkt zum Thema