Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

01.04.2020
  

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht


 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für Firefox und Microsoft Edge optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


April 2020
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE

 
Der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) e. V. sucht für sein Betreuungsgebiet im Nordosten Nieder-sachsens ab sofort
 

einen Außendienstmitarbeiter (m/w/d).

 

Weitere Infos finden Sie hier. 

 


 
Herzlich willkommen beim GVN!

 

Wir freuen uns, dass Sie die Website des Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) e. V. besuchen. Diese dient als Serviceleistung und zur Information der Mitgliedsbetriebe rund um interessante Themen des Verkehrsgewerbes. Teilbereiche sind nur den angeschlossenen Unternehmen zugänglich. Um diese einsehen zu können, ist ein Login mit Stammnummer und Kennwort erforderlich.   Als eingeloggtes GVN-Mitglied haben Sie Zugang zu gesperrten Inhalten auf den Seiten Ihrer Fachvereinigung(en), der Bezirksgruppen und der GVN-Rechtsabteilung. Für Ihre Erst-Registrierung lesen Sie bitte zunächst unsere Benutzerbedingungen. Bitte klicken Sie anschließend auf Login, um sich anzumelden.

 

 
 
Aktuelles aus dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen


 

 

Corona-Krise: Aktuelle Infos Ihres GVN

Diese Information steht nur für eingeloggte Mitglieder als PDF-Datei zur Verfügung.

Bitte klicken Sie hier auf Login.

 

 

01.04.2020:

Corona update vom 01.04.2020 - Ab heute neue Antragsformulare bei der NBank!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

um die Auswirkungen der Corona-Krise für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen abzufedern, hat der Bund ein Soforthilfeprogramm Corona aufgelegt. Zusätzlich wird der Kreis der Zielgruppe des Bundesprogramms um die Gruppe der Unternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten erweitert. Das Antrags- und Bewilligungsverfahren läuft in beiden Fällen über die NBank.

 

Ziel der Förderung:

Die wirtschaftliche Existenz der Antragsteller soll gesichert werden und aktuelle Liquiditätsengpässe wegen laufender Betriebskosten überbrückt werden. Zu den Betriebskosten zählen z. B. Mieten und Pachten, Kredite für Betriebsräume und Leasingraten. Lebenshaltungskosten zählen nicht zu den Betriebskosten.

 

Die Förderung besteht aus einer Einmalzahlung in Höhe von: 

 

bis zu 9.000 Euro:         bei bis zu 5 Beschäftigten 

bis zu 15.000 Euro:       bei bis zu 10 Beschäftigten 

bis zu 20.000 Euro:       bei bis zu 30 Beschäftigten 

bis zu 25.000 Euro:       bei bis zu 49 Beschäftigten

 

Durch die neu verfügbaren Bundeshilfen ergeben sich folgende Fälle hinsichtlich der Antragsstellung:

 

Fall 1: Sie haben bereits vor dem 31.03.2020 einen Antrag auf die Niedersachsen-Soforthilfe Corona gestellt und eine Bewilligung der NBank erhalten. Sie können nun zusätzlich einen Antrag auf die Bundesförderung stellen. Zusammen mit dem bereits erhaltenen Zuschuss darf keine Überkompensation entstehen, das heißt, die Zuschüsse dürfen die zu deckenden Kosten nicht übersteigen.

 

Fall 2: Sie haben bis zum Stichtag 31.03.2020 einen Antrag auf Niedersachsen-Soforthilfe gestellt und noch keine Bewilligung erhalten. Unabhängig davon können Sie unter den Bedingungen der Bundesförderung einen zusätzlichen Antrag stellen. Sie müssen dazu nicht auf die Bewilligung der NBank warten.

 

Fall 3: Sie haben bisher keinen Antrag auf Soforthilfe des Landes gestellt. Prüfen Sie ab 01.04.2020, ob Sie unter den neuen Fördervoraussetzungen antragsberechtigt sind. Dann können Sie einen Antrag auf die Corona-Soforthilfe stellen.

 

Antragsstellung: So gehen Sie jetzt vor:

1.

Speichern Sie sich den Antrag und die Kleinbeihilfenerklärung auf Ihrem PC:

Antrag

Kleinbeihilfenerklärung - gesperrt

 

2.

Öffnen Sie den Antrag und die Kleinbeihilfenerklärung direkt (über rechte Maustaste „öffnen mit“) von dem Speicherort auf Ihrem PC mit dem aktuellen Adobe Acrobat Reader DC.

 

3.

Füllen Sie den Antrag und die Kleinbeihilfenerklärung sorgfältig am PC aus.

4.

Senden Sie den Antrag, die Kleinbeihilfenerklärung und eine unterschriebene Kopie vom Personalausweis (Vorder- und Rückseite) des Unterschriftsberechtigten zusammengefasst in einer E-Mail an folgende E-Mail-Adresse: antrag@soforthilfe.nbank.de

 

5.

Die NBank versendet keine Eingangsbestätigung. Alle Ihre Anträge kommen aber an!

 

Bitte verwenden Sie die E-Mail-Adresse antrag@soforthilfe.nbank.de ausschließlich für die Übermittlung Ihres Antrags. Fragen zu Förderung und Antragsstellung können unter dieser Adresse nicht beantwortet werden. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an beratung@nbank.de oder die Hotline 0511 30031-333. Ergänzend erhalten Sie hier die Produktinformation zu der Förderung sowie einen Leitfaden zur Antragstellung (beide Stand 31.03.2020):

Produktinfo

Leitfaden

 

 


 

31.03.2020:
Die Unternehmerverbände Niedersachsen stellen die neuesten Informationen zur aktuellen Corona-Situation zur Verfügung:

 

Sonderrundschreiben der UVN vom 31.03.2020

Kurzantrag auf Kurzarbeitergeld (Kug)

Anlage Kurzantrag auf Kurzarbeitergeld (Kug)

Anzeige über Arbeitsausfall

Hinweise zum Antragsverfahren

Nds. Ministerialblatt Nr. 13 vom 26.03.2020

Info Deutscher Sparkassen- und Giroverband vom 27.03.2020

 

 


 

30.03.2020:

Nachfolgend finden Sie die das Niedersächsische Gesetz- und Verordnungsblatt Nummer 6/2020, ausgegeben am 27.03.2020:

Niedersächsische Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte anlässlich der Corona-Pandemie

 

 


 

30.03.2020:

Die Unternehmerverbände Niedersachsen stellen weitere Informationen zur aktuellen Corona-Situation zur Verfügung:

Sonderrundschreiben 2 der UVN vom 30.03.2020

Erlass MW Corona-Soforthilfe Kleinstunternehmen und Soloselbständige vom 31.03.2020

Erlass MW Corona-Soforthilfe für kleine Unternehmen vom 31.03.2020

 

 


 

30.03.2020:
Die Unternehmerverbände Niedersachsen stellen die neuesten Informationen zur aktuellen Corona-Situation zur Verfügung:

 

Sonderrundschreiben 1 der UVN vom 30.03.2020

Rundschreiben GKV-Spitzenverband

Faktenblatt KfW Sonderprogramm 2020 vom 23.03.2020

Kurzfakten zu den von der Bundesregierung am 23.03. beschlossenen Corona-Soforthilfen

BDA-Info Anwendungsfragen des Infektionsschutzgesetzes

BDI - Wirtschaftliche Auswirkungen COVID-19 (Sachstand)

Links zu kurzfristigen Liquiditätshilfen

 

 


 

27.03.2020:

Die Unternehmerverbände Niedersachsen teilen zu Ihrem Sonderrundschreiben vom heutigen Tag (siehe unten) mit:

 

Ab sofort können Sie den Antrag auf „Niedersachsen-Soforthilfe Corona“ sowie das Formular „De-minimis-Erklärung Soforthilfe“ elektronisch per E-Mail an die NBank senden.

 

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

1.

Laden Sie sich den Antrag und das Formular „De-minimis-Soforthilfe“ herunter und speichern Sie diese auf Ihrem PC:

Antragsformular Niedersachsen-Soforthilfe Corona

De-minimis-Erklärung Soforthilfe

 

2.

Füllen Sie den Antrag und das Formular „De-minimis-Soforthilfe“ sorgfältig am PC aus.

 

3.

Senden Sie  den Antrag, das De-minimis-Formular und den geeigneten Nachweis der Unternehmung an folgende E-Mail Adresse: antrag@soforthilfe.nbank.de 


Bitte verwenden Sie die E-Mail-Adresse antrag@soforthilfe.nbank.de ausschließlich für die Übermittlung Ihres Antrags. Fragen zu Förderung und Antragsstellung können unter dieser Adresse nicht beantwortet werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an beratung@nbank.de 

 

Eine Bearbeitung des Formular „De-minimis-Soforthilfe“ ist nur möglich, wenn es zuvor auf dem Computer gespeichert wurde. Laden Sie das Formular zunächst herunter und öffnen es anschließend von Ihrer Festplatte aus.

 

Bitte nutzen Sie den aktuellsten Adobe Reader.

 

 


 

27.03.2020:

Die Unternehmerverbände Niedersachsen stellen die neuesten Informationen zur aktuellen Corona-Situation zur Verfügung:

Sonderrundschreiben der UVN vom 27.03.2020

Formular Stundung von Sozialabgaben - gesperrt

Pressemitteilung GKV

Sozialversicherungsbeiträge während Corona – Stundung möglich

NBank-Info Erlass zum Förderprogramm Liquiditätssicherung für kleine Unternehmen

Merkblatt zu De-minimis-Regelungen

De-minimis-Erklärung des Antragstellers

KMU-Definition

Benutzerleitfaden zur Definition von KMU

NBank - Niedersachsen-Soforthilfe Corona (Produktinfo Stand 25.03.20)

Datenschutzhinweis der NBank (Stand Mai 2018)

NBank - Auszug aus dem StGB und dem SubvG

Corona-Soforthilfe für hannoversche Firmen (CoSohaF) Info 1

Corona-Soforthilfe für hannoversche Firmen (CoSohaF) Info 2

 

 


 

 

26.03.2020:

Neue zentrale Hotline der Landesregierung steht ab heute zur Verfügung

Die Niedersächsische Landesregierung stellt für Fragen der Bürgerinnen und Bürger ab sofort von montags bis freitags von 8 Uhr bis 22 Uhr eine neue, zentrale Hotline zur Verfügung. Weitere Infos und nützliche Links finden Sie in der Pressemitteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport:

Pressemitteilung des MI vom 26.03.2020

 

 


 

26.03.2020:

In der Anlage finden Sie eine Übersicht der N-Bank (Stand 24. März 2020, 18:00 Uhr) über die Hilfsangebote auf Landes- und Bundesebene für Unternehmen aufgrund der Corona-Krise – „Wo und wie gibt es Hilfe?“

Übersicht N-Bank Hilfsangebote auf Landes- und Bundesebene (Stand 25.03.2020 - 14 Uhr)

 


 

26.03.2020:

Die Unternehmerverbände Niedersachsen stellen die neuesten Informationen zur aktuellen Corona-Situation zur Verfügung:

Sonderrundschreiben der UVN vom 26.03.2020

Übersicht N-Bank Hilfsangebote auf Landes- und Bundesebene (Stand 25.03.2020 - 14 Uhr)

Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus

Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder

 

 


 

25.03.2020:

Die Unternehmerverbände Niedersachsen stellen die neuesten Informationen zur aktuellen Corona-Situation zur Verfügung:

Sonderrundschreiben der UVN vom 25.03.2020

Übersicht N-Bank Hilfsangebote auf Landes- und Bundesebene (Stand 24.03.2020 - 18 Uhr)

Rundschreiben GKV-Spitzenverband

Kurzarbeitergeld - Links für Unternehmen im Überblick

Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-/Insolvenz-/ Strafverfahrensrecht

Anordnung von Betriebsurlaub

 

 


 

24.03.2020:

Die Unternehmerverbände Niedersachsen stellen die neuesten Informationen zur aktuellen Corona-Situation zur Verfügung:

Sonderrundschreiben der UVN vom 24.03.2020

Aktuelle Gesetzesvorhaben der Bundesregierung zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie in Deutschland

Weitere UVN-Informationen zum Kurzarbeitergeld

Fachaufsichtliche Weisung Nds. Sozialministerium

Allgemeinverfügung zum Kontaktverbot

 

 


 

20.03.2020:

Bescheinigung des Arbeitgebers für Arbeitnehmer bei einer Ausgangssperre

Für den Fall, dass es in Niedersachsen zu Ausgangssperren kommen sollte, erhalten Sie, rein vorsorglich, eine Bescheinigung (Muster siehe unten) für Mitarbeiter, damit diese den Arbeitsplatz weiterhin aufsuchen können. Diese Bescheinigung ist im Eintrittsfall mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen. Es handelt sich um eine rein vorbeugende Maßnahme für den Fall, dass es zu weiteren Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit kommen sollte.

 

Ausgangssperre - Hinweise für Arbeitgeber

Ausgangssperre - Hinweise für Arbeitnehmer

Ausgangssperre - Vordruck Arbeitsbescheinigung für Arbeitnehmer

 

 


 

20.03.2020:

Die GVN-Fachvereinigung Spedition und Logistik hat weitere Informationen zum Kurzarbeitergeld veröffentlicht, die allen GVN-Mitgliedern zur Verfügung stehen.

 

Bitte klicken Sie hier.

 

 


 

20.03.2020:

Die Unternehmerverbände Niedersachsen informieren über aktuelle Maßnahmen und Fragen zur Corona-Krise:

Sonderrundschreiben UVN

Passierscheine/Arbeitgeberbestätigungen bei möglicher Ausgangssperre

N-Bank Fragebogen Corona

Erlass Liquiditätssicherung für kleine Unternehmen

Referentenentwurf Verordnung über Erleichterungen der Kurzarbeit

Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus

 

 


 

 

19.03.2020:

Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium stellt weitergehende Informationen im Umgang mit der Coronakrise zu Ihrer Kenntnis und weiteren Verwendung zur Verfügung:

 

Infoschreiben zur Telefonkonferenz vom 18.03.2020

Muster Allgemeinverfügung

Schließung Handel-Freizeit-Kultur

Land bereitet Kreditprogramm durch NBank vor

Wichtige Infos und Links für Unternehmen - gesperrt

Handlungskonzept Mittelstand und Handwerk

 

 


 

19.03.2020:

Die Unternehmerverbände Niedersachsen informieren darüber, dass die Nutzungsmöglichkeiten von Onlinediensten der Bundesagentur für Arbeit (BA) derzeit überlastet sind und somit die Anträge/Formulare zur Kurzarbeit aufgrund der hohen Zahl der Zugriffe oftmals nicht heruntergeladen werden können: Die Anträge/Formulare finden Sie nachstehend:

 

Infoschreiben UVN

Antrag auf Kurzarbeitergeld (Kug)

Anzeige über Arbeitsausfall

Kug-Abrechnungsliste - Anlage zum Leistungsantrag

 

 


 

19.03.2020:

Des Weiteren informieren die Unternehmerverbände Niedersachsen darüber, dass die Schließung von Grenzen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie auch bei grenzüberschreitender Beschäftigung zu praktischen Problemen führt.

Die Bundespolizei führt seit Montag bis auf weiteres Grenzkontrollen an den EU-Binnengrenzen durch. Einreisen sind dadurch stark eingeschränkt. Weiterhin einreisen dürfen ausländische Berufspendler mit Arbeitsplatz in Brandenburg und Berlin zum Zwecke der Ausübung ihrer Beschäftigung. In Folge der verschärften Kontrollen haben Unternehmen in der Region bereits festgestellt, dass Mitarbeiter insbesondere aus Polen deshalb deutlich verspätet oder gar nicht zur Arbeit erscheinen.

Die Berufspendler müssen, neben Ausweisdokumenten, eine Bescheinigung des Arbeitgebers über die Beschäftigung mitführen. Um ihren Mitarbeitern die Einreise zu erleichtern und Kontrollen der Bundespolizei zu beschleunigen, empfiehlt die Bundespolizei die Nutzung eines einheitlichen Vordruckes. Den Vordruck finden Sie hier.

 

 


 

19.03.2020:

Zudem haben die Unternehmerverbände Niedersachsen Informationen zu den Liquiditäts- und Steuerhilfen für Unternehmen zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus zusammengestellt:

 

Infoschreiben UVN

Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus

Gemeinsame Presseerklärung von DK und KfW

Ansprechpartner der Länder für steuerliche Hilfen zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus

 

 


 

19.03.2020:

Zu Ihrer Kenntnis finden Sie nachstehend ergänzend die Pressemitteilung des Niedersächsischen Finanzministeriums vom 19.03.2020 zum Thema "Niedersachsen unterstützt durch Corona geschädigte Unternehmen durch steuerliche Maßnahmen":

 

Pressemitteilung des Niedersächsischen Finanzministeriums vom 19.03.2020

 

 


 

Diese Information steht nur für eingeloggte Mitglieder als PDF-Datei zur Verfügung.

Bitte klicken Sie hier auf Login.


GVN - Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen