Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

20.09.2019
   

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht


 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für Firefox und Microsoft Edge optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE

Niedersächsische Parlamentarier sind gefordert


PBefG-Eckpunktepapier aus dem Hause Scheuer –
Demo am 28.03.2019 in Hannover

 
Hannover (27. März 2019). Das Eckpunktepapier zum PBefG aus dem Bundesverkehrsministerium will u. a. die Rückkehrpflicht der Mietwagen abschaffen, das Pooling freizügig öffnen und den Mietwagen gleichzeitig die Möglichkeit der Einzelplatzvermietung einräumen. Dies würde künftig u. a. bedeuten:
 
  1. Mietwagen können zu nachfragestarken Zeiten ihre Preise unbeschränkt und deutlich anheben und zu den anderen Zeiten mit Rabatten Kunden ködern.
    Taxis sind an den vorgegebenen Tarif gebunden, auch zu nachfragestarken Zeiten, Sonderkonditionen sind für sie tabu.

  2. Mietwagen können ihre Betriebszeiten auf die umsatzstarken Zeiträume beschränken.
    Taxis müssen die öffentliche Mobilität rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr sicherstellen. Ob sie dabei ihre Kosten decken können, ist ihr Problem.

  3. Mietwagen können sich die attraktiven Kunden und Relationen aussuchen.
    Taxis müssen jeden mitnehmen, auch für kürzeste Strecken, z. T. nur wenige Hundert Meter.
 
Mit den Vorstellungen des PBefG-Eckpunktepapiers macht Taxi wirtschaftlich keinen Sinn. Die BürgerInnen in Flächenländern wie Niedersachsen sind die Betroffenen. Deshalb hat die Fachvereinigung Taxi und Mietwagen im GVN die ParlamentarierInnen des Niedersächsischen Landtags und Bundestags angeschrieben und um Unterstützung gebeten.
 
Außerdem geht das niedersächsische Taxi und Mietwagengewerbe am morgigen
 
28. März 2019 ab 12:30 Uhr in Hannover
 
auf die Straße.
 
Mit einem Fahrzeugkorso und einer anschließenden Kundgebung will es klarmachen, warum von dem Eckpunktepapier zum PBefG nichts zu halten ist.
 

Diese Seite wurde 2030 mal aufgerufen.

Niedersächsische Parlamentarier sind gefordert