17.08.2017
   

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht


 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für den Firefox ab Version 3.6 und den Microsoft Explorer 8 optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
logocon
usl
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE


 

 


 

Herzlich willkommen beim GVN!

 

Wir freuen uns, dass Sie die Website des Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) e. V. besuchen. Diese dient als Serviceleistung und zur Information der Mitgliedsbetriebe rund um interessante Themen des Verkehrsgewerbes. Teilbereiche sind nur den angeschlossenen Unternehmen zugänglich. Um diese einsehen zu können, ist ein Login mit Stammnummer und Kennwort erforderlich.   Als eingeloggtes GVN-Mitglied haben Sie Zugang zu gesperrten Inhalten auf den Seiten Ihrer Fachvereinigung(en), der Bezirksgruppen und der GVN-Rechtsabteilung. Für Ihre Erst-Registrierung lesen Sie bitte zunächst unsere Benutzerbedingungen. Bitte klicken Sie anschließend auf Login, um sich anzumelden.

 

 
 
Aktuelles aus dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen


 

 

A2: Baustellen im Überblick

 

A2/A352:

Vollsperrungen wg. möglicher Bombenbergung zw. AD Hannover-West und Langenhagen

Verkehrsbehinderungen am Samstag, 19. August 2017

 

Im Zuge der Fahrbahnerneuerung auf der A 2 zwischen dem Autobahndreieck Hannover-West und der Anschlussstelle Langenhagen wurde bei Kampfmittelsondierungen ein Verdachtspunkt auf Bombenblindgänger festgestellt. Durch die Stadt Hannover wird derzeit eine mögliche Kampfmittelbergung mit Evakuierung der Bevölkerung am Samstag, 19. August vorbereitet. Die Presse hat bereits darüber informiert.

 

Für die A 2 und für das Autobahndreieck A 2 mit A 352 (AD Hannover-West) wird daher am Samstag, 19. August, eine Vollsperrung erforderlich. Zwischen der Anschlussstelle Herrenhausen und der Anschlussstelle Langenhagen werden die A 2 und die A 352 zwischen der Anschlussstelle (AS) Herrenhausen und der AS Engelbostel für den Verkehr gesperrt.

 

Um den Autobahnverkehr möglichst lange aufrecht zu erhalten, beginnt die Sperrung der Autobahnen schrittweise ab ca. 13:30 Uhr. Die Sperrung endet nach Abschluss der Bergungsarbeiten, eine genaue Uhrzeit ist daher noch nicht bekannt.

 

Aktuelle Informationen dazu erhalten Sie in der 33. Kalenderwoche auch auf der Internetseite der Verkehrsmanagementzentrale: www.vmz-niedersachsen.de

 

Mit Sperrung der Autobahnen sind folgende Umleitungen eingerichtet:

 

In Fahrtrichtung Berlin erfolgt die Umleitung ab der Anschlussstelle Herrenhausen- Westschnellweg B6- Südschnellweg B 65 weiter bis zur Anschlussstelle Anderten auf die A 7 zum Autobahnkreuz Hannover-Ost auf die A2. LKW > 12 t werden ab B 65 Seelhorster Kreuz über die B 3/ A 37 zum Autobahnkreuz Buchholz zur A 2 Fahrtrichtung Berlin geführt.

 

Die Auffahrt der Anschlussstelle Langenhagen in Fahrtrichtung Berlin bleibt offen. Die Auf- und Abfahrten der AS Bothfeld in Fahrtrichtung Berlin bleiben baustellenbedingt weiterhin geschlossen.

 

In Fahrtrichtung Dortmund erfolgt die Sperrung der A2 ab der Anschlussstelle Langenhagen. Eine Umleitung erfolgt ab der Anschlussstelle Bothfeld über die L 382 - Langenhagen - Berenbostel zur B6 - Anschlussstelle Herrenhausen auf die A2. Das Abfahren von der A2 in der Anschlussstelle Langenhagen auf die B 522 ist ebenfalls möglich.

 

Das Auffahren in der AS Bothfeld und das Auffahren in der AS Langenhagen auf die A2 in Fahrtrichtung Dortmund ist nicht möglich.

 

In der Anschlussstelle Engelbostel ist ein Auffahren auf die A352 in Fahrtrichtung Dortmund während der Sperrung nicht möglich.

Der Flughafen wird von Westen kommend über die AS Herrenhausen der Umleitung folgend über Stehlinger Straße - L 382 - zur Anschlussstelle Engelbostel über die A352 erreicht.

 

Der Flughafen ist von Osten kommend über die A 2 - Anschlussstelle Bothfeld oder die Anschlussstelle Langenhagen zu erreichen.

 

Da mit Staubildung zu rechnen ist empfiehlt es sich auch, den Flughafen von Berlin kommend ab Autobahnkreuz Hannover-Ost über die A 7 - Fahrtrichtung Hamburg an der Anschlussstelle Mellendorf zurück zur A 7 - Fahrtrichtung Kassel zur A 352 - anzufahren.

 

Es sollte in jedem Fall ausreichend Zeit eingeplant werden, da trotz umfangreicher Verkehrslenkungsmaßnahmen Staubildung nicht zu vermeiden ist.

 

Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

 

 

Deckensanierungsarbeiten von westlich der ASS Bothfeld bis AD Hannover-West

Verkehrsbehinderungen vom 22. Mai bis Ende September 2017

 

In der Zeit vom 22. Mai bis Ende September 2017 wird auf der Autobahn 2 von westlich der Anschlussstelle Bothfeld bis zum Autobahndreieck Hannover-West die Fahrbahn der Fahrtrichtung Dortmund erneuert. Die Deckenbauarbeiten erfolgen über sämtliche Fahrstreifen. Vor Einbau der neuen Deckschicht muss in einigen Abschnitten die unter der bituminösen Fahrbahndecke befindliche alte Betonfahrbahn saniert werden.

 

Die Baulänge des Bauabschnittes beträgt rund 8,5 km.

 

Mit den vorbereitenden Maßnahmen zur Einrichtung der Verkehrssicherung wird in dieser Woche begonnen. Die Arbeiten werden unter Verkehr überwiegend rund um die Uhr ausgeführt.

 

Während der Baumaßnahme, voraussichtlich ab dem 31. Mai 2017, stehen dem Verkehrsteilnehmer drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dortmund zur Verfügung (davon ein Fahrstreifen durch das Baufeld). In Fahrtrichtung Berlin stehen ab dem Autobahndreieck Hannover-West zwei Fahrstreifen zur Verfügung; ab der Anschlussstelle Langenhagen kommt mit der Auffahrt in Fahrtrichtung Berlin ein dritter Fahrstreifen hinzu. Der gegenläufige Verkehr wird durch mobile Schutzwände getrennt.

 

Zur besseren Verkehrslenkung der einzelnen Verkehrsbeziehungen nach Berlin, Kassel, Hamburg und in die ansässigen Industriestandorte wird bereits rund 7 km vor Baustellenbeginn ab der Rastanlage Garbsen die Verkehrsführung durch entsprechende Gelbmarkierung und Beschilderung zur Stauminimierung optimiert. Ein zusätzlicher Fahrstreifen mit der Zielführung Anschlussstelle Herrenhausen und im Weiteren mit Zielführung A 352/ Hamburg wird ergänzt.

 

Zusätzlich werden sowohl auf der A 2 beider Fahrtrichtungen als auch auf der A 352 Stauwarnanlagen aufgestellt. Darüber hinaus werden auf der A 2 CB-Funkwarnmelder zum Einsatz kommen.

 

Die Anschlussstelle (AS) Langenhagen bleibt während der Arbeiten weitestgehend offen. Die AS Bothfeld wird in Fahrtrichtung Dortmund jedoch in der Zeit vom voraussichtlich 28. Mai bis 14. Juli 2017 gesperrt, da eine grundhafte Erneuerung der Anschlussstelle erforderlich wird. In Fahrtrichtung Berlin bleibt die Anschlussstelle Bothfeld während der Bauzeit von voraussichtlich 1. Juni bis 25. September 2017 gesperrt. Ein Auf- und Abfahren ist aufgrund fehlender Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen wegen der vorhandenen 5+1-Verkehrsführung auf der A 2 nicht möglich. Eine Umleitungsbeschilderung ist eingerichtet.

 

Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Dortmund werden gebeten, die AS Lahe (U 28) oder die AS Langenhagen (U 17a) zu benutzen. Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Berlin werden gebeten die AS Lahe (U 99/99a) zu benutzen.

 

Die innerhalb der Verkehrsführung liegenden Parkplätze Varrelheide und Godshorn auf der Richtungsfahrbahn Dortmund sowie die Parkplätze Vahrenheide und Varrelheide auf der Richtungsfahrbahn Berlin sind während der Bauarbeiten gesperrt, so dass keine Behinderungen durch auf oder abfahrende Fahrzeuge entstehen. Eine entsprechende Vorbeschilderung zur Parkplatzsperrung wird aufgestellt.

 

Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.


GVN - Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen