Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

13.12.2018
  

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht


 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für den Firefox ab Version 3.6 und den Microsoft Explorer 8 optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE


 

Herzlich willkommen beim GVN!

 

Wir freuen uns, dass Sie die Website des Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) e. V. besuchen. Diese dient als Serviceleistung und zur Information der Mitgliedsbetriebe rund um interessante Themen des Verkehrsgewerbes. Teilbereiche sind nur den angeschlossenen Unternehmen zugänglich. Um diese einsehen zu können, ist ein Login mit Stammnummer und Kennwort erforderlich.   Als eingeloggtes GVN-Mitglied haben Sie Zugang zu gesperrten Inhalten auf den Seiten Ihrer Fachvereinigung(en), der Bezirksgruppen und der GVN-Rechtsabteilung. Für Ihre Erst-Registrierung lesen Sie bitte zunächst unsere Benutzerbedingungen. Bitte klicken Sie anschließend auf Login, um sich anzumelden.

 

 
 
Aktuelles aus dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen


 

 

A2: Baustellen im Überblick

 

A 2 / A 39 (Kreuz Wolfsburg / Königslutter):

Weitere Behinderungen bei der Trennung der

Beschleunigungsstreifen in Richtung Wolfsburg

Zusätzliche Fahrbahnarbeiten ab Donnerstag, 6. Dezember

 

Im Zuge der laufenden Arbeiten zum Umbau der Beschleunigungsstreifen im Kreuz Wolfsburg / Königslutter kommt es ab Donnerstag, 6. Dezember, zu weiteren Behinderungen. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Mittwoch in Wolfenbüttel hin.

 

Wie die Behörde weiter mitteilte, muss dann auch der Verkehr aus Fahrtrichtung Berlin (A 2), der in Richtung Wolfsburg (A 39) fahren will, zunächst in Richtung Salzgitter abfahren und dann an der Anschlussstelle Scheppau in Richtung Wolfsburg wenden. Bisher war hiervon nur der Verkehr aus Fahrtrichtung Hannover betroffen.

 

Auf der Fahrbahn der A 39 in Fahrtrichtung Wolfsburg kann es im Autobahnkreuz außerdem in den verkehrsarmen Zeiten zu Sperrungen des Hauptfahrstreifens kommen.

 

Am 6. und am 7. Dezember ist außerdem ein Abfahren von der A 39 aus Richtung Salzgitter kommend auf die A 2 in Richtung Hannover nicht möglich. Der Verkehr wird über die A-2-Anschlussstelle Königslutter umgeleitet.

 

Grund hierfür sind zusätzliche, unvorhersehbare Arbeiten an der Fahrbahndecke.

 

Die gesamten Arbeiten sollen bis Mitte Dezember andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich.

 

Die Beschleunigungsstreifen in Fahrtrichtung Wolfsburg werden seit Mitte November baulich getrennt, um die Verkehrssicherheit im Autobahnkreuz zu erhöhen.

 

 

A 2 / A 39 (Kreuz Wolfsburg/Königslutter):

Trennung der Beschleunigungsstreifen in Richtung Wolfsburg

Behinderungen ab Donnerstag, 22. November 2018

 

Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, sollen im Kreuz Wolfsburg / Königslutter die Beschleunigungsstreifen auf der A 39 in Richtung Wolfsburg aus Hannover und Berlin (A 2) kommend baulich getrennt werden. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel hin. Die Arbeiten sollen am Donnerstag, 22. November, beginnen.

 

Wie die Behörde weiter mitteilte, müssen während der Bauzeit Verkehrsteilnehmer, die von der A 2 aus Hannover kommend auf die A 39 in Richtung Wolfsburg fahren wollen, im Autobahnkreuz zunächst in Richtung Salzgitter abfahren und an der Anschlussstelle Scheppau in Richtung Wolfsburg wenden. Verkehrsteilnehmer aus Richtung Berlin (A 2) kommend können wie gewohnt im Kreuz in Richtung Wolfsburg abfahren.

 

Die Arbeiten sollen etwa bis Mitte Dezember andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich.


GVN - Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen