26.06.2017
    

GVN Aktuell

 

 
GVN Aktuell (alle Beiträge)
GVN-Vorstand
Junge Unternehmer im GVN
Aus- und Weiterbildung
Arbeitsrecht


 
 

Informationen zur Kinderunfallhilfe finden Sie hier.

 

 


Der GVN fördert die Initiative zur Unterwegsversorgung für Berufskraftfahrer/-innen.

 



 Aktuelle Verkehrsinfos aus Niedersachsen.

 

 

 


 
 
Hinweis:

Die GVN-Websiten sind für den Firefox ab Version 3.6 und den Microsoft Explorer 8 optimiert. Sollten die Seiten mit Ihrem Browser nicht richtig dargestellt werden, können Sie sich hier den Mozilla Firefox kostenlos herunterladen. 

 

 
 
 
 
 


Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
 
 

 

 
GVN-Mitglied werden
 






 
 

 
Nützliche Links
 
Aus- und Weiterbildung
Bildungswerk (BVN)
 

 
Unternehmensberatung
Beraternetzwerk GVN-VVWL
logocon
usl
Wendlandt
 
GVN-Fördermitglieder
Partner
 
Projekte & Kampagnen
Aktion Kinderunfallhilfe
Ausbildgsvb. Sulinger Land
Best Azubi
Docstop
Hallo Zukunft
Mach was Abgefahrenes
OPA
 
Bundesverbände
AMÖ
bdo
BGL
BZP
DSLV
SPEDITEURE.DE

Edith Bischof erhält Bundesverdienstkreuz

 

Foto: © Stadt Wolfsburg
Auf Vorschlag des Niedersächsischen Ministerpräsidenten und im Auftrag des Bundespräsidenten ist unserem Mitglied, der stellvertretenden Vorsitzenden der GVN-Fachvereinigung Omnibus und Touristik, Frau Edith Bischof aus Wesendorf, am 01.02.2017 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden.

 

Die hochrangige Auszeichnung wurde Frau Bischof vom Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg, Klaus Mohrs (SPD), für ihr jahrzehntelanges, außerordentliches soziales Engagement – insbesondere für die Förderung von Frauen in der Berufswelt – überreicht. (Foto rechts)

 

Die Festzeremonie fand im Wolfsburger Rathaus statt, bei der auch GVN-Präsident Mathias Krage, GVN-Vizepräsident Hubertus Kobernuß und GVN-Hauptgeschäftsführer Benjamin Sokolovic anwesend waren.

 

Foto: © Stadt Wolfsburg
Sokolovic würdigte insbesondere die Verdienste von Edith Bischof um das niedersächsische Verkehrsgewerbe und dessen Mitarbeiter: „Menschen wie Sie sind es, die unserem Verband und unserer Gesellschaft ein Gesicht geben. Menschen mit Gestaltungskraft und Kreativität, Menschen mit Mut, die die Mühen der Umsetzung nicht scheuen. Menschen wie Sie, die mit ihrem Wirken bleibende Spuren hinterlassen haben und immer noch hinterlassen!“

 

Sokolovic hob besonders Bischofs Weitsicht hervor, früh dem aufkommenden Fachkräftemangel, etwa bei Omnibusfahrern, durch die Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt zu begegnen.

 

Die Schaffung eines Ausbildungsprogramms konkret für Frauen, die Möglichkeit der Teilzeitarbeit für Frauen mit Familie und für alleinerziehende Mütter sollten zum einen für finanzielle Absicherung sorgen, zum anderen aber auch neue Lebensperspektiven bieten und den Omnibusunternehmen qualifizierte Nachwuchskräfte sichern.

 

Im Sommer 2004 gab Edith Bischof den Startschuss im Bildungswerk Verkehrsgewerbe Niedersachsen (BVN) mit dem „Projekt Vorfahrt“, das heute Vorbild für viele private Bildungsträger ist. Es richtet sich heute sowohl an männliche als auch weibliche Teilnehmer, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind oder als Langzeitarbeitslose in das Berufsleben zurückkehren wollen.

 

Benjamin Sokolovic: „Bis heute ist der Erfolg ungebrochen. Ende Februar dieses Jahres beginnt das 18. „Projekt Vorfahrt“. Die Vermittlungsquote liegt bei über 90 %. Ein Erfolg, der auf Frau Bischof, die ehrenamtlich auch als BVN-Vorstandsmitglied tätig ist, zurückzuführen ist.“

 

GVN und BVN danken Edith Bischof für Ihren beispielhaften, vorbildlichen und unermüdlichen Einsatz, verbunden mit dem Wunsch, nicht nachzulassen, weiterzumachen und auch in Zukunft vielen Menschen ein Vorbild zu sein!

 

03.02.2017

Diese Seite wurde 7759 mal aufgerufen.

Edith Bischof erhält Bundesverdienstkreuz